Tierra y Libertad Nr. 68 (02/2010)
Tierra y Libertad vom 15.09.2010
Redaktion Tierra y Libertad

  Tierra y Libertad Nr. 68Inhalt:

03 Copala: Autonomie ohne Ausweg
05 Nachruf für Bety Cariño
06 Nachruf für Jyri Jaakokkola
07 Menschenrechtsbeobachtung nach San Juan Copala − Interview mit Dagmar Seybold von CAREA e.V.
09 Freispruch für die letzten Gefangenen aus Atenco
10 Das zähe Ringen um Autonomie −
Bericht der europäischen Solidaritätsbrigade nach Chiapas
11 Rebellisches Zusammentreffen
12 Für Solidarität und Umweltschutz −
Die Genossenschaft Piedra Canteada in Tlaxcala/Mexiko
14 La Isla − Filmrezension
15 Los otros cuentos − Buchrezension
16 Corazon del tiempo − Filmrezension
17 Eine Bibliothek für Oaxaca! − Eine Initiative in Innsbruck
18 Wege zu einer gerechten Gesellschaft −
Marielle Cauthin spricht über das neue Bolivien
21 Der Kampf um Indigene Rechte in Brasilien
23 Wir machen in Kurdistan das jetzt so −
Blick auf die kurdische Frauenbewegung
25 Aber ich bin ja illegal − Interview mit einer No Border Aktivistin
28 Erklärung von Cochabamba − Weltkonferenz zum Klimawandel

Impressum:
HerausgeberInnen:
Ya-Basta-Netz in Zusammenarbeit mit
Café Libertad Kollektiv und Zapapres e.V.

Auflage: 2200 Exemplare


Kontakt zur Redaktion:
landundfreiheit@riseup.net
Tierra y Libertad
c/o Unrast Verlag
Fuggerstraße 13a
48165 Münster

Solidarität beginnt mit Information.
Das Heft kann über das Bestellformular bestellt werden.

Spendenvorschlag bei Bestellungen:
1 Exemplartranspa1,50 EUR
5 Exemplare − transpa6,00 EUR
10 Exemplare − 11,00 EUR
20 Exemplare − 20,00 EUR
50 Exemplare − 40,00 EUR

=> jeweils plus Portokosten

Abonnent*innen erhalten ihre Ausgabe(n) automatisch.

Wir freuen uns über zahlreiche Bestellungen und wünschen ein rebellisches 2024!

Bei Bestellungen aus dem »Ausland« bitten wir wegen höherer Portokosten um eine 2 EUR höhere Spende.

Das Redaktionskollektiv der TyL

Quelle: https://www.tierra-y-libertad.de/nolink.php


 

URL der Nachricht:  https://www.tierra-y-libertad.de/heft.php?id=19